• Letzte Etappe auf dem DiVa-Walk


    TC Rodde Igels e.V. lädt am 23. April zur Wanderung im Osnabrücker Land

    Rheine-Rodde – Wandern liegt voll im Trend und in der Gruppe macht es gleich mehrfach Spaß. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Vorstandsmitglieder des TC Rodde Igels e.V. schon seit Jahresbeginn des Öfteren nach Termin und Infos zur Wanderung auf dem DiVa-Walk befragt werden. Bereits zum vierten Mal lädt der für die Deutsche KinderKrebshilfe ehrenamtlich tätige Verein alle Wanderfreunde aus Rodde, Rheine und Umgebung zur Wanderung auf den beschilderten Weg im Osnabrücker Land ein. Mit dieser Etappe wird das letzte Teilstück des insgesamt 105 km langen Rundwegs buchstäblich unter die Füße genommen. Gestartet wird am Samstag, 23. April, wie gewohnt frühmorgens um 7.00 Uhr mit dem Bus an der Rodder Kirche (6.45 Uhr ab Emstorplatz, 6.50 Uhr ab Marienkirche). Hiermit werden die Wanderer zum Ausgangspunkt der Etappe, in die Nähe des Wallfahrtsortes Rulle befördert. Durch eine landschaftlich schöne Gegend und auf abwechslungsreichen Wegen und Pfaden geht es zunächst durch das Nettetal, wo in freier Natur das „Rucksack-Frühstück“ in Eigenverpflegung eingenommen wird. Dazu bietet der neue Dorfladen in Rodde ein Lunchpaket an. Diese muss bei der Anmeldung separat bestellt werden. Zur Mittagszeit wird die Stadt Belm erreicht. Mit der Erholung einer etwas längeren Pause an einem historischen Ort zieht die Wandergruppe weiter und lässt auf ruhigen Wegen abseits der Verkehrsstraßen die unmittelbare Nähe zur Großstadt Osnabrück nur erahnen. Gegen Nachmittag wird das Ziel in der Nähe von Ostercappeln erreicht, wo es für die Teilnehmer Gegrilltes und Gekühltes gibt. Die Rückkehr nach Rodde und zu den übrigen Haltestellen ist für ca. 18.30 Uhr geplant.

    Rund 25 km sind auf dieser Etappe zu bewältigen, die jedoch in der Gruppe wandernd bei angenehmem Tempo gut zu meistern sind. Die Wegstrecke ist zumeist flach und orientiert sich ansonsten an dem typischen Landschaftsprofil im leicht welligen Osnabrücker Land. „Man muss kein Wanderprofi sein. Gut zu Fuß und gute Schuhe – das ist ausreichend!“, lässt der Vorstand der Rodde Igels alle Teilnehmer wissen. So dürfen sich neben den erfahrenen „Wiederholungstätern“ auch gerne neue „Gesichter“ unter die rund 50 Wanderer mischen. Das eigene Frühstück und die Getränke für die ersten Stunden sind im Rucksack mit zu nehmen. Im weiteren Verlauf gibt es organisierte Verpflegungsstellen und für Blessuren oder ähnliches immer eine helfende Hand. Für Unvorhergesehenes ist ein Begleitfahrzeug in der Nähe. Dem Wetter angepasste Kleidung und gutes, eingelaufenes Schuhwerk sollten selbstverständlich sein. Der Kostenbeitrag beträgt 35,00 € pro Person, der mit der Anmeldung zu entrichten ist. Darin enthalten sind der Bustransfer, das Grillgut und sowie ein paar gekühlte Getränke.

    Anmeldungen sind über über das Kontaktformular auf der Homepage der Rodde Igels möglich, sowie per Mail an vivien.tcroddeigels@gmx.de oder per WhatsApp an die 0163 4414562

Comments are closed.